Brot backen händisch oder mit dem Brotbackautomat?

In letzer Zeit ist es immer wieder mehr üblich, das Brot selber zu backen. Denn selber gebackenes Brot duftet angenehm und besitzt ein verführerisches Aroma mit einer knusprigen Rinde. Um ein außerordentliches Lebensmittel hinzubekommen, sind die Zutaten sowie ein gutes Rezept erforderlich. Ebenso ist es mit einem Brotbackautomat. Der Brotbackautomat ist wichtig, weil er das Kneten, Gären, Ruhen sowie Backen vom Brotteig übernimmt. Er muss lediglich mit den Zutaten bestückt und wie gewünscht eingestellt werden.

Beliebte Brotbackautomaten:

Im Fachhandel gibt es einige Möglichkeiten Brotbackautomaten. Sehr beliebt sind die Brotbackautomaten mit versenkbaren Knethaken oder ohne Knethaken. Die Maschinen mit einem versenkbaren Knethaken sind günstig, einfach zu bedienen und sie gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen.

Unter anderem können sie einen oder zwei Knethaken besitzen, welche nicht nur zum Brotkneten dienen müssen. Auch Brötchen-, Kuchen-, Nudel- oder Pizzateige können hiermit verknetet werden. Der Nachteil ist, dass sich anschließend im Brot ein Loch befindet.

Außerdem gilt es, die Knethaken danach wieder aufwendig zu reinigen. Ein Brotbackautomat ohne Knethaken hinterlässt hingegen kein Loch im Brot. Denn hier können die Knethaken umgeklappt werden. Somit erscheint es, als würde die Maschine ohne Knethaken kneten. Dazu kommt, dass die Reinigung hier nicht sehr aufwändig ist. Dafür sind die Geräte jedoch meistens etwas teurer. Zudem ist bei einem solchen Brotbackautomaten die Auswahl nicht allzu sehr groß.

Brot backen händisch oder mit dem Brotbackautomat?

Weitere Möglichkeiten:

Zwei weitere beliebte Sorten an Brotbackautomaten sind: der Brotbackautomat ohne Loch sowie der Pizzateig-Brotbackautomat. Der Brotbackautomat ohne Loch sorgt für ein lochfreies Brot. Denn seine Knethaken verbleiben nicht während des Knetens im Brot. Folgend sieht das Brot optisch etwas schöner aus. Auch ist dieser Automat sehr einfach zu reinigen. Allerdings ist das Angebot hierbei sehr beschränkt. Die Geräte können zudem preislich teurer ausfallen. Auch spezielle Pizza-Teig-Brotbackautomaten werden manchmal verwendet. Sie sind extra für Pizzateig ausgelegt. Allerdings ist auch das Backen vom Brot mit ihnen möglich. Weil es andersherum genauso ist und Pizza auch in einem normalen Brotbackautomaten gebacken werden kann, gibt es aber nur wenige Modelle. Falls ein solches Gerät wirklich nötig ist, sollte sich auf alle Fälle nach einem Spezialgerät umgesehen werden.

Brotbackautomaten kaufen- Was ist zu beachten?

Um den richtigen Brotbackautomaten auszuwählen, sollte Folgendes immer bedacht werden:

  • In manchen Brotbackautomaten können die Größe sowie das Gewicht von dem Brot eingestellt werden.
  • Bei manch anderen Geräten ist dies nicht möglich. Dann ist es angebracht zuvor schon zu wissen, wie groß und schwer die Backware werden soll.
  • Je nachdem was das Brot für eine Form besitzen soll, kann eine quadratische oder eine rechteckige Form ausgewählt werden. Dabei wird das Brot allerdings nicht so rund wie beim Bäcker.
  • So wie jedes technische Gerät, verbraucht ein Brotbackautomat auch Energie. Am energieärmsten sind Brotbackautomaten mit der Energieeffizienzklasse A.

Welche Einstellungen sollten vorhanden sein?

Je nachdem, welche Brotsorte gebacken werden soll, sollte das entsprechende Gerät eine geeignete Funktion besitzen. Schließlich wird ein glutenfreies Brot anders angefertigt wie ein Weißbrot, ein normales Mischbrot bzw. wie ein Vollkornbrot. Damit sind nicht nur die Zutaten gemeint, sondern auch die Knet-, Ruhe- und Backzeiten. Eventuell können auch eine automatische Zugabe, eine Zeitschaltuhr, eine Warmhalteautomatik sowie verschiedene Heizstufen sehr praktisch sein. Gerade bei günstigen Geräten kann Letzteres fehlen. Folgend bringt der Brotbackautomat nicht die perfekte Temperatur, wie sie für manche Brotsorten benötigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.